Ein Name für die NF2!

Als Zeichen der Identifikation mit ihrer Stadt lässt die MVG alle 15 neuen Niederflurstraßenbahnen, kurz NF2 genannt, nach und nach auf die Namen von Mülheimer Stadtteilen taufen. Den Anfang machte im August 2015 die erste NF2 bei der feierlichen Präsentation in der MVG-Aufstellhalle. Sie heißt seitdem Stadt Mülheim an der Ruhr.

Mit der Berlin fing alles an: Flugzeuge der Lufthansa werden seit 1960 auf Namen deutscher Großstädte und Bundesländer getauft. Die Deutsche Bahn bietet interessierten Städten und Gemeinden an, eine Patenschaft für einen ICE zu übernehmen. Auch einige Verkehrsunternehmen taufen ihre Busse und Bahnen auf die Namen von Stadtteilen, Partnerstädten oder berühmten Persönlichkeiten. Eine gute Idee, findet auch die MVG und lässt als Zeichen der Identifikation mit ihrer Stadt alle neuen Niederflurstraßenbahnen nach und nach auf die Namen von Mülheimer Stadtteilen taufen.

Stadtteilname und Wappen der Stadt Mülheim an der Ruhr sind bei allen getauften Bahnen gut sichtbar rechts und links hinter der Fahrerkabine angebracht. Die Beschriftung ist damit so dezent, dass Missverständnisse über das Fahrziel ausgeschlossen sind.

NF2-Taufen im Überblick

  1. Tw 8001: Mülheim an der Ruhr
  2. Tw 8002: Broich
  3. Tw 8003: Dümpten
  4. Tw 8004: Altstadt
  5. Tw 8006: Holthausen
  6. Tw 8008: Eppinghofen
  7. Tw 8007: Styrum
  8. Tw 8005: Saarn
  9. Tw 8009: Speldorf
  10. Tw 8010: Heißen
  11. Tw 8011: Menden
  12. Tw 8012: Selbeck
  13. Tw 8013: Mintard
  14. Tw 8014: Winkhausen
  15. Tw 8015: Raadt