Preisstufen

Für unsere Tarife gelten folgende Preisstufen

Kurzstrecke

Die neue Kurzstrecke:

  • Einstieg plus 3 Haltestellen: Tram, U-Bahn, Bus, NachtExpress
  • Gültigkeitsdauer: 20 Minuten ab Entwertung
  • Keine Umsteigemöglichkeit
  • Keine SPNV-Nutzung (S-Bahn, RE)
  • SB (Schnellbus) → maximal 1,5 km

Preisstufe A

Die Preisstufe A gilt für Fahrten innerhalb einer Stadt oder eines Tarifgebietes.

Große Städte wie Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Wuppertal und Essen setzen sich aus zwei Tarifgebieten zusammen. Hier genügt die Preisstufe A für innerstädtische Fahrten.

Auch für Fahrten in zwei benachbarte Waben unterschiedlicher Tarifgebiete gilt grundsätzlich die Preisstufe A.

Preisstufe A (A1 + A2 + A3)

Bei den Tickets T1000, T2000 und YoungTicket / Plus wird zwischen den Preisstufen A1, A2 und A 3 unterschieden:

  • A1 in kleineren Städten und Gemeinde
  • A2 in größeren Städten wie:

Duisburg-Nord, Oberhausen, Gelsenkirchen, Herne, Krefeld, Duisburg Mitte/Süd, Mülheim an der Ruhr, Mönchengladbach, Neuss/Kaarst, Hagen, Remscheid und Solingen.

  • A3 gilt in großen Städten wie Essen, Düsseldorf, Wuppertal, Dortmund und Bochum. Für Fahrten zwischen zwei benachbarten Waben, deren Tarifgebiete unterschiedlichen Preisniveaus zugeordnet sind, wird ein Zeitticket des jeweils höheren Preisniveaus benötigt.

Hier finden sie eine Übersicht zu den Preisstufen A1, A2 und A3.

Preisstufe B

Mit der Preisstufe B erreichen Sie in der Regel die Nachbarstädte.

Bei Einzel-, 4er-, TagesTickets und MonatsTickets gelten in der Regel drei Tarifgebiete

Bei MonatsTickets gilt ein zentrales Tarifgebiet und die umliegenden Tarifgebiete (das zentrale Tarifgebiet ist durch den Kunden frei wählbar).

Preisstufe C

Die Preisstufe C gilt in zwei – je nach persönlichem Bedarf – ausgewählten benachbarten und allen angrenzenden Tarfigebieten.

Andere Fahrtbeziehungen sind möglich, lassen sie sich im KundenCenter beraten

Preisstufe D

Die Tickets der Preisstufe D gelten im gesamten VRR-Gebiet.

Service-Hotline

0208 451-1234

Die Ruhrbahn kommt am 1. September. EVAG und MVG fusionieren und werden zur Ruhrbahn. Wir ändern unseren Namen: Für Sie, liebe Kunden, ändert sich aber nichts. Die Ruhrbahn sichert als größtes Verkehrsunternehmen im Ruhrgebiet die Mobilität von 150 Millionen Fahrgästen pro Jahr. ×